Aktuelles

Aktuelles aus dem Jahr 2022

Nächstes Konzert „Friedensklänge im Friedenstunnel“ mit der Gruppe BAGG
14.07.2022, 12 Uhr
Am 14.08. wird die Gruppe BAGG im Friedenstunnel musizieren und singen.
Zu BAGG gehören die Musiker*innen und Sänger*innen (von rechts nach links): Brigitte Boye (Lyrik),
Antje Johannsen (Gitarre und Ukulele), Gerd Szech (Gitarre) sowie Gert Boye (Ukulele).
BAGG wird Lieder vortragen vom Wandern, vom Reisen, von der Sonne und von der Seefahrt….. Alles in deutscher Sprache und das Publikum ist zum Mitsingen eingeladen. Selbstverständlich sind Zettel zum Mitsingen vorbereitet.

Wir freuen uns sehr, dass die Sonntagskonzerte „Friedensklänge im Friedenstunnel“ Teil des Themenjahres „klangfrisch 2022 – Bremen. Stadt der Musik“ sind. 

Herzlichen Dank an die Sparkasse Bremen für die Förderung der „Friedensklänge im Friedenstunnel“.
Alle Sonntagskonzerte können Sie nachträglich auf unserem You-Tube-Kanal anschauen und hören: HIER


Friedenstunnel – Vorbild für das Projekt „Durch-Blick“ (ehemals „Tunnel-Blick“)

Student*innen des Dualen Studiengangs Public Administrations präsentieren Regina Heygster ihre Abschlussarbeit
08.08.2022
Die Student*innen-Gruppe des Studiengangs Public Administration der Hochschule Bremen präsentierten ihre Abschlussarbeit und bedankten sich sowohl bei Regina Heygster, der Künstlerin des Friedenstunnels, als auch Olaf-Sven-Busch, Technische Leitung der Complex-Light GmbH, dass beide ihr Wissen für das Projekt der Studiengruppe zur Verfügung gestellt haben.

Der Friedenstunnel diente bei dem Projekt „Durch-Blick“ als Grundlage und Vorbild.
Auf dem mittleren Bild sind in der vorderen Reihe von links nach rechts zu sehen: Olaf-Sven-Busch, Complex Light GmbH, Regina Heygster sowie die Studentinnen Sarah und Frida. In der hinteren Reihe sind von links nach rechts zu sehen: Die Student*innen Timo, Anina, Allegra und Christian.
Bitte schauen Sie: HIER


Friedenstunnel-Vortrag im 11. Jahrgang am Gymnasium Lange Reihe in Bremen

Susanne Bialek, Lehrerin am Gymnasium Lange Reihe in Bremen, bat Regina Heygster, in ihrer Schule einen Vortrag über die Entwicklung des Friedenstunnels für die Klassenstufe 11 im Wahlfach Religion zu halten. Regina Heygster nahm die Schüler*innen mit auf den 22jährigen Projektweg des Friedenstunnel -Projekts und sprach mit der Klasse über „Vielfalt, Toleranz und Verständigung“.
Bitte schauen Sie: HIER


Friedenstunnel – Vorbild für das Projekt „Tunnel Blick“
Student*innen des Dualen Studiengangs Public Administrations lernen von Regina Heygster
23.05.2022
Die Student*innen-Gruppe des Studiengangs Public Administration der Hochschule Bremen arbeiten dieses Semester an einem theoretischen Projekt, was sich mit politischer Bildung befasst und an den Friedenstunnel angelehnt ist. Die Studien-Gruppe empfindet den Friedenstunnel als gelungenes Projekt und bat Regina Heygster um ein Interview als Basis für die Weiterarbeit an ihrem Projekt „Tunnel Blick“.
Bitte schauen Sie:
HIER


Frühlingsputz für den Friedenstunnel
21. Mai 2022
Vereinsmitglieder und Friedenstunnel-Freunde haben den Friedenstunnel frühlingsfrisch geputzt.
Seitenwände, Texttafeln und Mosaikworte wurden abgewischt & sauber gemacht. Der gesamte Gehweg Bereich, auch zwischen den Autos, wurde gefegt. Bitte schauen Sie: HIER


Friedenstunnel-Führung mit einer Jugendgruppe des Humanistischen Verbandes Bremen e.V.
21. Mai 2022
Der Humanistische Verband Bremen e.V. führt jedes Jahr eine humanistische Jugendfeier durch.
In der Vorbereitung dieser Feier wollte sich die Jugendgruppe von Ursula Leitzow gerne den Friedenstunnel ansehen und war sehr daran interessiert, die Geschichte des Friedenstunnels von Regina Heygster persönlich erläutern zu lassen. Bitte schauen Sie: HIER

 
Friedenstunnel-Führung mit anschließendem Vortrag an der Erwachsenenschule Bremen
13. Mai 2022 und 20. Mai 2022
Die Lehrerin Lena Jochmann hatte den Friedenstunnel im Deutschunterricht thematisiert und Regina Heygster um eine Führung gebeten, die am 13.05.22 stattfand. Eine Woche später hielt Regina Heygster dann vor der Klasse einen Vortrag über die Geschichte des Baudenkmals für Frieden, Kunst und Kultur. Die Schüler*innen waren sehr interessiert und wissbegierig und diskutierten ausführlich über die Texte im Friedenstunnel. Bitte schauen Sie: HIER


Start unserer Sonntagskonzerte „Friedensklänge im Friedenstunnel“
17. April 2022
Der Singer & Songwriter Michael Gerdes hat die diesjährigen „Friedensklänge im Friedenstunnel“ mit seinen wunderbarem Gesang eröffnet. 
Bitte schauen Sie: HIER

Der Bremer Ostermarsch startete dieses Jahr am Friedenstunnel 
16. April 2022
Regina Heygster hat die Gäste des Bremer Ostermarschs von Friedenstunnel-Seite aus begrüßt.
Sänger*innen der Bremer Chorwerkstatt und des Buchstraßenchors haben sowohl zu Beginn im Friedenstunnel als auch zum Abschluss auf dem Bremer Marktplatz Friedenslieder gesungen. 
Bitte schauen Sie: HIER


Einweihung des Mosaik Schilds für den Jakobsweg 
Der Jakobsweg führt auf seiner Nordroute direkt durch den Friedenstunnel.
01. April 2022

Martin Gottschewski , Deutsche St. Jakobus Gesellschaft e.V., Region Norddeutschland, Regina Heygster, Künstlerin des Friedenstunnels und Jean Groddeck, Wegpate für den Jakobsweg, Abschnitt Bremen Wildeshausen begrüßten die Gäste. Die Künstlerin bedankte sich bei den beiden, dass sie eingeladen wurde, das Mosaik für den Jakobsweg zu legen. In einer fröhlichen Zeremonie mit einem musikalischen Beitrag von Jean-Oliver Groddeck wurde das neue Mosaik am Friedenstunnel enthüllt und zeigt allen Pilger:innen den Weg in die Innenstadt. Als Überraschung verteilte Milagros Prego Pérez an alle Gäste Kekse, die mit der Muschel, dem Symbol des Jakobswegs bedruckt waren. Regina Heygster trug zum Abschluss einen Text aus dem Friedenstunnel vor.
Bitte schauen Sie: HIER


Vortrag über den Friedenstunnel 
29. März 2022
Clive Ford, Lehrer an der Freien Rudolf Steiner Schule Ottersberg, bat Regina Heygster, in der Projektwoche seiner Schule einen Vortrag über „Frieden und Freiheit“ für die Klassenstufen 9 bis 13 zu halten. Vor 150 Schüler:innen stellte Regina Heygster das Friedenstunnel Projekt vor und wie die Themen „Vielfalt, Toleranz und Verständigung“ mit den Themen „Freiheit und Frieden“ verbunden sind.
Bitte schauen Sie: HIER


Führung durch den Friedenstunnel mit der Seminargruppe des Sozialen Friedensdiensts
17. März 2022
Regina Munzel, zuständig für den Bundesfreiwilligendienst und den Europäischen Freiwilligendienst,
hatte zu einem Seminartag am Friedenstunnel eingeladen. Die Seminargruppe setzte sich aus 16 Teilnehmer:innen aus unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Bereichen zusammen.
Führung: Regina Heygster
bitte schauen Sie: HIER


Lichterkette für den Frieden
11. März 2022
Weltweit stehen unzählige Menschen auf, demonstrieren gegen den Krieg, zeigen Solidarität.
Am Freitag, 11.03.2022 hatte der Friedenstunnel-Verein deshalb eingeladen, für den Frieden „Licht zu zeigen“ und eine „Lichterkette für den Frieden“ zu bilden.
Über 100 Menschen sind gekommen, haben sich auf beide Seiten des Friedenstunnels mit Handylichtern oder Teelichtern aufgestellt und gemeinsam mit der Vorsitzenden Regina Heygster im Gedenken an alle Menschen, die durch den Krieg leiden und sterben müssen, geschwiegen. Die Musiker:innen Antje Johannsen und Gerd Szech haben Gitarre gespielt und mit dem Publikum zusammen gesungen.
Bitte schauen Sie: HIER


Der Friedenstunnel leuchtet Blau-Gelb
März 2022

Im Gedenken an alle Kriegs-Opfer wird im März 2022 die Beleuchtung des Friedenstunnels auf Blau-Gelb umgestellt. Unabhängig davon, dass Blau-Gelb auch die Landesfarben der Ukraine sind, stehen für den Friedenstunnel die Farben „Blau für den Himmel“, der sich über alle Menschen spannt, und „Gelb für die Sonne“, die auf alle Menschen scheint.
Herzlichen Dank für die professionelle Unterstützung durch die Firma Complex LightGmbH
Eine kleine Fotoschau über den Blau-gelb beleuchteten Friedenstunnel finden Sie: HIER


CleanUpYourCity hat den Friedenstunnel gesäubert
09. März 2022
Wir haben uns sehr gefreut, dass das Team von CleanUpYourCity zum „Müllsammeln für den Frieden“ eingeladen hatte. Die Gründerin Kathrin Zeise hat gemeinsam mit den Helfer:innen Tanja, Maren, Florian und Alexa den gesamten Friedenstunnel blitzblank gefegt. Etliche Laub- und Müllsäcke kamen zusammen. Bitte schauen Sie: HIER


Religionen laden ein
Lernen Sie das Alevitentum kennen!
10. Februar 2022

In der Reihe „Religionen laden ein“ hat der Verein „Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen e.V.“ dieses Mal in die Alevitische Gemeinde, Cemevi, Breitenweg 41, 28195 Bremen, eingeladen.
Bitte schauen Sie: HIER

Jahresvorschau 2022
Friedenstunnel – Für Vielfalt, Toleranz und Verständigung
Auch in diesem Jahr wird unser Verein wieder zahlreiche Veranstaltungen zum Thema „Vielfalt, Toleranz und Verständigung anbieten. Ebenso werden wir auch weiterhin dafür sorgen, dass das Baudenkmal für Frieden, Kunst und Kultur, der Friedenstunnel, gepflegt und in Stand bleibt.
Bitte beachten Sie dazu unsere Jahresvorschau 2022: HIER

Aktuelles aus dem Jahr 2021


Frieden – Verstehen wir darunter eigentlich alle dasselbe?
Podiumsdiskussion im Bremer Rathaus in der Reihe „Frieden konkret“
17. Dezember 2021
Saher Khanaqa-Kükelhahn, Diplom-Psychologin und Leiterin des Beschäftigungsprojektes „Face to Face“ für Geflüchtete und Rechtsanwalt Cornelius Neumann-Redlin, Hauptgeschäftsführer des Vereins „Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V“, diskutierten mit Regina Heygster welche unterschiedlichen Sichtweisen sie auf das Thema „Frieden“ haben und was sie aufgrund ihrer Tätigkeiten darunter verstehen und auch leben.
Sieben Vertreter*innen des Friedenstunnels erläuterten anschließend ihre persönlichen Statements zum Thema:
Sedat Sevimli, Kornelia Möller, Dr. Menno Visser, Brigitte Lörcher, Volker Keller, Nepal Lodh und Bilal Güney
Ansprache: Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, Moderation: Regina Heygster
Die Fotorückschau auf die Veranstaltung sehen Sie: Bitte hier


Musik für Gott – Sieben Religions-Gemeinschaften präsentieren ihre musikalischen Traditionen.
Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, 28757 Bremen

Samstag, 30. Oktober 2021, 18.00 Uhr
„Frieden fängt klein an“ werden wir in diesem Jahr einmal musikalisch präsentieren. Herzlich laden wir Sie und Ihre Familie sowie Ihre Freund*innen deshalb ein, am 30. Oktober um 18 Uhr in die Stadtkirche Vegesack zu kommen. An diesem Abend wird die Kirche nicht nur im Innenraum leuchten und Sie können hören, wie der Friedenstunnel klingt.
Es geht um das interreligiöse musikalische Erleben des Kirchenraums. Hindus, Buddhisten, Muslime, Alewiten, Bahai, Brahma Kumaris und Christen sind im Verein Bremer Friedenstunnel miteinander verbunden und werden Ihnen ihre musikalischen Traditionen vorführen. Die Vegesacker Kirche wird dazu auch von außen zum Leuchten gebracht.
Wir würden uns sehr freuen, Sie am 30. Oktober in der Vegesacker Stadtkirche begrüßen zu dürfen.
Unsere Fotorückschau auf diese Veranstaltung sehen Sie: HIER



20 Jahre Friedenstunnel! Jubiläum am 11. September 2021
Es war ein gelungenes Fest mit über 700 Gästen
Mit Freude und Dankbarkeit blicken Friedenstunnelvorstand und Vereinsmitglieder auf die Jubiläumsveranstaltung am 11.09.2021 zurück. Über 500 registrierte Gäste konnten begrüßt werden. Über 250 Passanten blieben auf dem Bürgersteig stehen und hörten als Zaungäste zu. Das Publikum lauschte der Ansprache des Bürgermeisters Dr. Andreas Bovenschulte, der den Friedenstunnel auf besondere Weise würdigte:
„Der Friedenstunnel hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem wichtigen Ort in Bremen entwickelt, an dem Menschen Vielfalt, Toleranz und Verständigung erleben und lernen können. Der Jahrestag von 9/11 und die aktuelle Situation in Afghanistan zeigen: Friedensarbeit und interreligiöser Dialog sind unverzichtbar für ein solidarisches Miteinander in der Gesellschaft.“ Der Bürgermeister dankte allen Vereinsmitgliedern, den beteiligten Religionsgemeinschaften und im Besonderen Regina Heygster „für Hartnäckigkeit und Be
harrlichkeit, für Engagement und Herzblut, ohne die der Friedenstunnel nicht das wäre, was er heute ist.“


Eine besondere Ehre: Video-Grußbotschaft von Frau Elke Büdenbender zum 20jährigen Friedenstunnel-Jubiläum
First Lady Elke Büdenbender hat den Friedenstunnel seit ihrem Besuch in 2019 in ihr Herz geschlossen und überbrachte per Video-Botschaft ihren Dank. Sie lobte sowohl die Künstlerin als auch alle am Projekt Beteiligten für ihren Einsatz für den Frieden:
Bitte hören Sie die Rede von Frau Elke Büdenbender: https://www.youtube.com/watch?v=LwJA49Dt7vM

Durch die Veranstaltung führte die Initiatorin Regina Heygster gemeinsam mit ihrem Mann Gunnar Zropf. Sie interviewten Frauen und Männer der ersten Stunde und ebenso die am Projekt beteiligten Vertreterinnen und Vertreter der Religionsgemeinschaften. Dabei wurden auch der Opfer von 9/11 und aller Opfer von Krieg und Gewalt gedacht.
Zahlreiche Bäckerinnen backten für das Kuchenbuffet, welches begeistert angenommen wurde. Für die Kinder gab es eine Mal- und Schmink-Ecke. Dort wurden den Kleinen künstliche „Wunden“ als wahre Kunstwerke auf Hände und Arm geschminkt. Stolz zeigten die Kinder Ihren Eltern die „Verletzungen“. Die Kinder durften auch in den vor Ort platzierten Rettungswagen klettern und lernten, wie und was bei Unfällen passiert. Einmal mehr wurde der Friedenstunnel nicht nur zum Erlebnis- sondern auch zum Bildungsort. Regina Heygster bat gegen Ende der Veranstaltung die Kinder auf die Bühne, damit sie ihre selbstgemalten Bilder zum Thema Frieden präsentieren konnten. Was wäre der Tunnel ohne Musik. Künstler und Gruppen, darunter die Klezmerband Cladatje, verschiedene Liedermacher und auch Suzan und Adem Balcioglu vom Zukunftslabor, einer Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie, sorgten für musikalische Highlights.
Unsere Foto-Rückschau auf das Jubiläum sehen Sie: HIER
Die Presse-Rückschau auf das Jubiläum: Bitte Hier

Die Jubiläums-Einladung: HIER

   
Haltestelle Rembertistraße heißt ab 11. September 2021 auch „Friedenstunnel“
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Bremer Friedenstunnels wurde am 11. September 2021 um 11 Uhr die Haltestelle „Rembertistraße“ der Bremer Straßenbahn AG (BSAG)  mit dem Zusatz „Friedenstunnel“ versehen.
Möglich wurde die Umwidmung der Haltestelle durch das Engagement der Mobilitätssenatorin, Dr. Maike Schaefer, die sich für die Namensänderung anlässlich des 20-jährigen Jubiläums stark gemacht hatte.
Zitat Dr. Maike Schaefer: „Der Bremer Friedenstunnel ist ein bedeutsames Kunstwerk in unserer Stadt und ein prägnanter Punkt im Bremer Verkehrsnetz. Ich freue mich, dass er nun durch die Namensergänzung angemessen gewürdigt wird.  Neben den künstlerischen und friedensstiftenden Aspekten haben die Friedenstunnel-Vereinsmitglieder auch immer den Umweltschutz und die Ökologie im Auge gehabt. Seit 2015 leuchtet der Friedenstunnel dank energiesparender LED-Beleuchtung in bunten Regenbogenfarben.“
Und auch BSAG-Vorständin Monika Alke begrüßt den zusätzlichen Namen „Friedenstunnel“. Mit Blick auf das 20-jährige Jubiläum des Kunstprojekts sagt sie: „Damals wie heute sind Themen wie Toleranz, Solidarität, Vielfalt und Verständigung in einer Stadt wie Bremen von zentraler Bedeutung. Wir freuen uns zusammen mit Regina Heygster und allen Beteiligten, dass es gelungen ist, jetzt mit dem Namenszusatz Friedenstunnel auch auf unseren Haltestellenschildern und damit im Netz der BSAG dafür ein Zeichen zu setzen. Damit geht ein langgehegter Wunsch der Initiatorin, Regina Heygster, in Erfüllung“
Am 11. September ist um 11 Uhr das neue Haltestellenschild an der Haltestelle Rembertistr./ Ecke Parkallee, durch die Senatorin Dr. Maike Schaefer und die BSAG-Vorständin Monika Alke feierlich enthüllt worden. Der Verein Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen e.V. wurde durch die Künstlerin Regina Heygster und den 2. Vorsitzenden Ferdinand Rogge vertreten  
Eine Fotorückschau auf dieses besondere Ereignis sehen Sie: Bitte hier 

Aktiv für die Menschenrechte: Regina Heygster
17. Mai
2021
Im Rahmen der Wanderausstellung Bremen- Stadt der Menschenrechte wurde die Künstlerin Regina Heygster interviewt, weil sie sich in Bremen und darüber hinaus für die Menschenrechte engagiert.
Im Gespräch berichtet sie, wie sie nach dem Terroranschlag am 11. September 2001 die Ärmel hochkrempelte und ihren Lebenstraum „Ein Zeichen des Friedens zu setzen“ an einem öffentlichen Raum in Bremen in die Realität umsetzte.
VIDEO zum herunterladen/ ansehen.

Aktuelles aus dem Jahr 2020

Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft besichtigt den Friedenstunnel
03. September 2020

Der Friedenstunnel an der Schnittstelle von Bahnhofsvorstadt, Barkhof und Ostertor wird auch überregional als herausragendes Projekt und als bedeutender, symbolischer Ort wahrgenommen.
Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Frank Imhoff, hatte deshalb gerne die Einladung zu einer Führung durch Bremens Baudenkmal für Frieden, Kunst und Kultur angenommen.
Regina Heygster, Initiatorin und Künstlerin des Projekts, führte durch das Bauwerk und erläuterte die verschiedenen, symbolhaltigen Friedenskunstwerke des Tunnels. Sie stellte auch die Vertreter*innen der beteiligten Religionsgemeinschaften vor sowie einige Projekt-Förderer.
In seiner abschließenden Rede betonte Frank Imhoff unter anderem:
„Der Friedenstunnel ist das richtige Zeichen für Toleranz, Weltoffenheit und Frieden. Er ist ein klasse Projekt, das unterstützendwert ist und dass wir unbedingt in Bremen erhalten müssen, so wie es ist!“
♦ Rückschau auf den Besuch von Frank Imhoff: Bitte schauen Sie hier

Besondere Würdigung des Friedenstunnel-Projekts durch Kulturstaatsrätin Frau Carmen Emigholz
In einem Schreiben des Senats für Kultur in Bremen vom 11. Februar 2020 vertreten durch Staatsrätin Carmen Emigholz, sprach die Kulturstaatsrätin Regina Heygster und Ihren Mitstreitern ihre große Anerkennung für das Projekt „Friedenstunnel“ aus. Nachstehend finden Auszüge aus Ihrem Brief.
Der Vorstand des Vereins „Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen“ bedankt sich herzlich bei Staatsrätin Emigholz für diese besondere Anerkennung und Wertschätzung. 

Auszug aus dem Brief von Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz:
„über Ihr Schreiben vom 27.01.2020 habe ich mich sehr gefreut. Ganz besonders über die Ihnen, Frau Heygster, überregional entgegengebrachte Anerkennung, der ich mich vollends anschließe und zu der ich Ihnen herzlich gratuliere.
Dem Engagement, mit dem Sie sowie Herr Rogge und Herr Sevimli und alle Ihre Mitstreiter den Friedenstunnel erhalten und pflegen, gebührt unserer aller Dank und Wertschätzung. Mit dem Friedenstunnel setzt Bremen weit über seine Grenzen hinaus ein Zeichen, dass es für Vielfalt und Toleranz einsteht. Wenn sich Gäste unserer Stadt mit einem Besuch des wunderbar gestalteten Friedenstunnels davon einmal mehr überzeugen können und dies über Bremens Grenzen hinaustragen, freut mich dies besonders.
Ich wünsche Ihnen für Ihre weitere Arbeit mit dem Friedenstunnel weiterhin so viel Erfolg und bedanke mich noch einmal ausdrücklich für Ihr hohes Engagement.“

Aktuelles aus dem Jahr 2019

Elke Büdenbender, Gattin des Bundespräsidenten, besichtigt den Friedenstunnel
Montag, 25. November 2019
Der Friedenstunnel an der Schnittstelle von Bahnhofsvorstadt, Barkhof und Ostertor wird auch überregional als herausragendes Projekt wahrgenommen.
Der Gattin des Bundespräsidenten, Elke Büdenbender, war es ein besonderes Anliegen, während ihres Besuchsprogramms in Bremen auch am Friedenstunnel Station zu machen. Sie wünschte sich von der Initiatorin Regina Heygster eine Führung durch Bremens Baudenkmal für Frieden, Kunst und Kultur. Frau Büdenbender nahm sich nicht nur Zeit für eine ausführliche Besichtigung des Tunnels, sondern auch für einen anschließenden Austausch mit Regina Heygster, Vertretern der beteiligten Religionsgemeinschaften und Förderern des Projekts im Bahá´í-Zentrum Bremen.
♦ Rückschau auf den Besuch von Frau Büdenbender: Bitte schauen Sie hier
♦ Video-Mitschnitt, Abend-Nachrichten – SAT 1: Bitte schauen Sie hier
♦ Pressebericht, Weser Kurier „Lob von der First Lady“ – Bitte lesen Sie hier
♦ Pressebericht, Weser Report „Warum Ehrengast Elke Büdenbender vom Friedenstunnel begeistert ist“ – Bitte lesen Sie hier

Habenhauser Friedenspreis
Regina Heygster wird Preisträgerin des Habenhauser Friedenspreis 2019
Mittwoch, 13. November 2019
In Erinnerung an den Friedensschluss vom 15.11.16666 zwischen der damaligen Großmacht Schweden und der Freien Reichsstadt Bremen wurde Regina Heygster, Initiatorin und Künstlerin des Friedenstunnels, von der Habenhauser Schaffergesellschaft für ihr Wirken zur Schaffung und Erhaltung des Friedenstunnels in Bremen mit dem Habenhauser Friedenspreis ausgezeichnet.
Wir bedanken uns bei der Schaffergesellschaft Habenhausen für diese Wertschätzung und Würdigung von Regina Heygster.
 Foto-Rückschau auf die Preisverleihung – Bitte schauen Sie hier
♦  Pressebericht, Weser Kurier: „Ein sichtbares Zeichen“ – Bitte lesen Sie hier

♦  Fest-Rede des 1. Schaffers, Pastor Jens Lohse: Bitte lesen Sie hier
♦  Laudatio: Dr. Janna Wolff: Bitte lesen Sie hier
♦  Preisübergabe: 1. Schaffer, Pastor Jens Lohse: Bitte lesen Sie hier
♦  Dankes-Rede: Regina Heygster; Friedenspreis-Trägerin: Bitte lesen Sie hier
♦  Hinweis der Habenhauser Schaffergesellschaft: Bitte schauen Sie hier 

Frieden fängt klein an
Mittwoch, 06. November 2019, 11 Uhr
Rathaus Bremen
Begrüßung: Bürgermeister Bovenschulte
Moderation: Regina Heygster, 1. Vorsitzende
Teilnehmer: Alle Tagesförderstätten Bremens – in Zusammenarbeit mit Friedensklänge- Musiker*innen
Unsere herzliche Einladung mit genaueren Informationen: Bitte hier

Talk-Runde über vier gelungene Teilhabe-Projekte aus den Friedens- Kultur-, Sozial- und Umweltbereichen:
Friedenstunnel – für Vielfalt, Toleranz und Verständigung
Zusammenhalt in Vielfalt
Wie ist gelungene Teilhabe für alle machbar?
♦ Beitrag zur 10. Woche der seelischen Gesundheit
in Kooperation mit der Werkstatt Bremen
♦ Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18.00 Uhr
Kwadrat Werkstatt Bremen,
Wilhelm-Kaisen-Brücke 4
♦ Grußwort: Ute Witte, Regionalcenterleitung Werkstatt Bremen

♦ Moderation: Regina Heygster, 1. Vorsitzende Friedenstunnel e.V.

und Gunnar Zropf, Vorstand Friedenstunnel
Unseren Fotorückblick auf der Facebook sehen Sie: Bitte hier
Unsere herzliche Einladung mit genaueren Informationen: Bitte hier

Friedensklänge im Friedenstunnel 
Zum Abschluss der diesjährigen Friedensklänge-Saison gab es einen musikalischen Hochgenuß: „Ein Cello klingt wie ein Orchester!“
Am Sonntag, 29. September, 12 Uhr hat  Stephan Schrader, Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, mit einem fulminanten Cello-Loop-Konzert die diesjährige Friedensklänge-Saison abgeschlossen!
Unsere Rückschau dazu folgt in Kürze.
Die“ Friedensklänge im Friedenstunnel“ starten wieder im April 2020!

Konzert anlässlich
„18 Jahre Friedenstunnel“
11.
September 2001 – 11. September 2019
Gesang, Gedichte und Tanz aus den Werkstätten von „Face to Face“

Theater der Ressourcen/ WERTvolle Geschichten
Ein Projekt vom Bürgerzentrum Neue Vahr und Kulturladen/ Medien-werkstatt Huchting
Ursprünglich als spontane Reaktion der Künstlerin Regina Heygster auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 gestartet, erfreut der fertig umgestaltete Friedenstunnel seit Jahren zahlreiche Menschen und wird vielseitig belebt. Am 11. September 2019 wurde der Friedenstunnel 18 Jahre alt.
Dieses besondere Ereignis haben wir am 11. September bei einem halbstündigen Friedensklänge-Konzert im Friedenstunnel gefeiert! 
Auftretende: Wisam und Laure sowie Mohammed und Choman
von „Face to Face“ – Theater der Ressourcen/ WERTvolle Geschichten
Leitung: Saher Khanaqa-Kükelhahn 

„Die Bremer Stadtmusikanten im Licht von Kultur, Wissenschaft und Weltfrieden“
Jubiläumsvortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Bremen von Cynthia Nieland:
„Achtung Licht im Tunnel! Der Bremer Friedenstunnel und die Bremer Stadtmusikanten“
Ein beeindruckender, künstlerischer Ausdruck für Toleranz, Vielfalt und Verständigung
Referentin: Regina Heyster, Künstlerin

Datum: 21.8.2019
Beginn: 19 Uhr
Ort: Seminarraum Research V
Campus Ring 2,  Jacobs University, Bremen, Grohn
Weitere Informationen: Bitte hier!
Foto-Rückblick auf den Vortrag: Bitte hier!

Religionen laden ein – am 17.6.2019 um 19 Uhr
Lernen Sie die drittgrößte Religion der Erde, den „Hinduismus“ kennen!
Nepal Lodh führt in den Hinduismus ein. Bitte schauen Sie: hier!
Deutsch-Indische-Hindugesellschaft Bremen e.V., Schwachhauser Heerstr. 266

Einweihungsfeier mit Friedensklänge-Konzert am 09.06.2019:
Was verbindet „Die Bremer Stadtmusikanten“ mit dem Friedenstunnel?

   

Einweihung der sanierten Friedenstunnelfront innerhalb einer Lesung des Märchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ in 10 Sprachen der Welt 
Einen Film über die Einweihung gibt es auch: Bitte hier

Am Sonntag, 09. Juni 2019 wurde um 12 Uhr die sanierte und frisch gestrichene Friedenstunnelfront „An der Weide“ eingeweiht. Das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ startete mit einem Friedensklänge-Konzert. Sie spielten Elvis und sangen einfühlsam einige seiner Songs. Anschließend führte der Historiker Torsten Kropp in das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ein und erläuterte, welche Bedeutung  das sozialutopische Motiv des Märchens heute immer noch hat. In sehr vielen Kulturen ist das Märchen bekannt. Die Tiere Esel, Hund, Katze und Hahn sind die Stellvertreter für Menschen aller Kulturen, die sich weltweit für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. Dafür steht auch der Friedenstunnel als ein Zeichen der Gemeinsamkeit.
10 Personen mit und ohne Migrationshintergrund haben die 10 Abschnitte des Märchens in 10 verschiedenen Sprachen der Welt vorgetragen: Deutsch, Französisch, Türkisch, Finnisch, Kurdisch, Englisch, Farsi, Holländisch, Japanisch, Russisch.

Zum Abschluss spielte noch einmal das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ auf.
Friedenstunnel: für Toleranz, Vielfalt und Verständigung!