Aktuelles

„Die Bremer Stadtmusikanten im Licht von Kultur, Wissenschaft und Weltfrieden“
Jubiläumsvortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Bremen von Cynthia Nieland:
„Achtung Licht im Tunnel! Der Bremer Friedenstunnel und die Bremer Stadtmusikanten“
Ein beeindruckender, künstlerischer Ausdruck für Toleranz, Vielfalt und Verständigung
Referentin: Regina Heyster, Künstlerin

Datum: 21.8.2019
Beginn: 19 Uhr
Ort: Seminarraum Research V
Campus Ring 2,  Jacobs University, Bremen, Grohn
Anmeldung:  Tel. 0421-632214
Eintritt: frei um eine Spende wird gebeten
Barrierefrei
Weitere Informationen: Bitte hier!

Friedensklänge im Friedenstunnel 
Am Sonntag, 25. August, 12 Uhr gibt die „Aron L Flow-Band“ ein Konzert:
Tight, dynamisch, vielseitig. Melodien im Ohr, Groove in den Beinen. Songs mit Geschichte und Gefühl. Aron L Flow singt von Leben, Liebe, Wut, Kaugummi und Gartenarbeit. Von Träumen, großer Liebe, Umzug nach Nordkorea – thematisch und musikalisch vielseitig mit Stimme, Gitarre, Kontrabass und Cajon.
Wir laden Sie herzlich ein, zusammen mit uns dieser faszinierenden Musik im Friedenstunnel zu lauschen!

Religionen laden ein – am 17.6.2019 um 19 Uhr
Lernen Sie die drittgrößte Religion der Erde, den „Hinduismus“ kennen!
Nepal Lodh führt in den Hinduismus ein. Bitte schauen Sie: hier!
Deutsch-Indische-Hindugesellschaft Bremen e.V., Schwachhauser Heerstr. 266

Einweihungsfeier mit Friedensklänge-Konzert am 09.06.2019:
Was verbindet „Die Bremer Stadtmusikanten“ mit dem Friedenstunnel?

   

Einweihung der sanierten Friedenstunnelfront innerhalb einer Lesung des Märchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ in 10 Sprachen der Welt 
Einen Film über die Einweihung gibt auch: Bitte hier

Am Sonntag, 09. Juni 2019 wurde um 12 Uhr die sanierte und frisch gestrichene Friedenstunnelfront „An der Weide“ eingeweiht. Das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ startete mit einem Friedensklänge-Konzert. Sie spielten Elvis und sangen einfühlsam einige seiner Songs. Anschließend führte der Historiker Torsten Kropp in das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ein und erläuterte, welche Bedeutung  das sozialutopische Motiv des Märchens heute immer noch hat. In sehr vielen Kulturen ist das Märchen bekannt. Die Tiere Esel, Hund, Katze und Hahn sind die Stellvertreter für Menschen aller Kulturen, die sich weltweit für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. Dafür steht auch der Friedenstunnel als ein Zeichen der Gemeinsamkeit.
10 Personen mit und ohne Migrationshintergrund haben die 10 Abschnitte des Märchens in 10 verschiedenen Sprachen der Welt vorgetragen: Deutsch, Französisch, Türkisch, Finnisch, Kurdisch, Englisch, Farsi, Holländisch, Japanisch, Russisch.

Zum Abschluss spielte noch einmal das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ auf.
Friedenstunnel: für Toleranz, Vielfalt und Verständigung!