Aktuelles

Aktuelles aus dem Jahr 2020

Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft besichtigt den Friedenstunnel
03. September 2020

Der Friedenstunnel an der Schnittstelle von Bahnhofsvorstadt, Barkhof und Ostertor wird auch überregional als herausragendes Projekt und als bedeutender, symbolischer Ort wahrgenommen.
Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Frank Imhoff, hatte deshalb gerne die Einladung zu einer Führung durch Bremens Baudenkmal für Frieden, Kunst und Kultur angenommen.
Regina Heygster, Initiatorin und Künstlerin des Projekts, führte durch das Bauwerk und erläuterte die verschiedenen, symbolhaltigen Friedenskunstwerke des Tunnels. Sie stellte auch die Vertreter*innen der beteiligten Religionsgemeinschaften vor sowie einige Projekt-Förderer.
In seiner abschließenden Rede betonte Frank Imhoff unter anderem:
„Der Friedenstunnel ist das richtige Zeichen für Toleranz, Weltoffenheit und Frieden. Er ist ein klasse Projekt, das unterstützendwert ist und dass wir unbedingt in Bremen erhalten müssen, so wie es ist!“
♦ Rückschau auf den Besuch von Frank Imhoff: Bitte schauen Sie hier

Besondere Würdigung des Friedenstunnel-Projekts durch Kulturstaatsrätin Frau Carmen Emigholz
In einem Schreiben des Senats für Kultur in Bremen vom 11. Februar 2020 vertreten durch Staatsrätin Carmen Emigholz, sprach die Kulturstaatsrätin Regina Heygster und Ihren Mitstreitern ihre große Anerkennung für das Projekt „Friedenstunnel“ aus. Nachstehend finden Auszüge aus Ihrem Brief.
Der Vorstand des Vereins „Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen“ bedankt sich herzlich bei Staatsrätin Emigholz für diese besondere Anerkennung und Wertschätzung. 

Auszug aus dem Brief von Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz:
„über Ihr Schreiben vom 27.01.2020 habe ich mich sehr gefreut. Ganz besonders über die Ihnen, Frau Heygster, überregional entgegengebrachte Anerkennung, der ich mich vollends anschließe und zu der ich Ihnen herzlich gratuliere.
Dem Engagement, mit dem Sie sowie Herr Rogge und Herr Sevimli und alle Ihre Mitstreiter den Friedenstunnel erhalten und pflegen, gebührt unserer aller Dank und Wertschätzung. Mit dem Friedenstunnel setzt Bremen weit über seine Grenzen hinaus ein Zeichen, dass es für Vielfalt und Toleranz einsteht. Wenn sich Gäste unserer Stadt mit einem Besuch des wunderbar gestalteten Friedenstunnels davon einmal mehr überzeugen können und dies über Bremens Grenzen hinaustragen, freut mich dies besonders.
Ich wünsche Ihnen für Ihre weitere Arbeit mit dem Friedenstunnel weiterhin so viel Erfolg und bedanke mich noch einmal ausdrücklich für Ihr hohes Engagement.“

Aktuelles aus dem Jahr 2019

Elke Büdenbender, Gattin des Bundespräsidenten, besichtigt den Friedenstunnel
Montag, 25. November 2019
Der Friedenstunnel an der Schnittstelle von Bahnhofsvorstadt, Barkhof und Ostertor wird auch überregional als herausragendes Projekt wahrgenommen.
Der Gattin des Bundespräsidenten, Elke Büdenbender, war es ein besonderes Anliegen, während ihres Besuchsprogramms in Bremen auch am Friedenstunnel Station zu machen. Sie wünschte sich von der Initiatorin Regina Heygster eine Führung durch Bremens Baudenkmal für Frieden, Kunst und Kultur. Frau Büdenbender nahm sich nicht nur Zeit für eine ausführliche Besichtigung des Tunnels, sondern auch für einen anschließenden Austausch mit Regina Heygster, Vertretern der beteiligten Religionsgemeinschaften und Förderern des Projekts im Bahá´í-Zentrum Bremen.
♦ Rückschau auf den Besuch von Frau Büdenbender: Bitte schauen Sie hier
♦ Video-Mitschnitt, Abend-Nachrichten – SAT 1: Bitte schauen Sie hier
♦ Pressebericht, Weser Kurier „Lob von der First Lady“ – Bitte lesen Sie hier
♦ Pressebericht, Weser Report „Warum Ehrengast Elke Büdenbender vom Friedenstunnel begeistert ist“ – Bitte lesen Sie hier

Habenhauser Friedenspreis
Regina Heygster wird Preisträgerin des Habenhauser Friedenspreis 2019
Mittwoch, 13. November 2019
In Erinnerung an den Friedensschluss vom 15.11.16666 zwischen der damaligen Großmacht Schweden und der Freien Reichsstadt Bremen wurde Regina Heygster, Initiatorin und Künstlerin des Friedenstunnels, von der Habenhauser Schaffergesellschaft für ihr Wirken zur Schaffung und Erhaltung des Friedenstunnels in Bremen mit dem Habenhauser Friedenspreis ausgezeichnet.
Wir bedanken uns bei der Schaffergesellschaft Habenhausen für diese Wertschätzung und Würdigung von Regina Heygster.
 Foto-Rückschau auf die Preisverleihung – Bitte schauen Sie hier
♦  Pressebericht, Weser Kurier: „Ein sichtbares Zeichen“ – Bitte lesen Sie hier

♦  Fest-Rede des 1. Schaffers, Pastor Jens Lohse: Bitte lesen Sie hier
♦  Laudatio: Dr. Janna Wolff: Bitte lesen Sie hier
♦  Preisübergabe: 1. Schaffer, Pastor Jens Lohse: Bitte lesen Sie hier
♦  Dankes-Rede: Regina Heygster; Friedenspreis-Trägerin: Bitte lesen Sie hier
♦  Hinweis der Habenhauser Schaffergesellschaft: Bitte schauen Sie hier 

Frieden fängt klein an
Mittwoch, 06. November 2019, 11 Uhr
Rathaus Bremen
Begrüßung: Bürgermeister Bovenschulte
Moderation: Regina Heygster, 1. Vorsitzende
Teilnehmer: Alle Tagesförderstätten Bremens – in Zusammenarbeit mit Friedensklänge- Musiker*innen
Unsere herzliche Einladung mit genaueren Informationen: Bitte hier

Talk-Runde über vier gelungene Teilhabe-Projekte aus den Friedens- Kultur-, Sozial- und Umweltbereichen:
Friedenstunnel – für Vielfalt, Toleranz und Verständigung
Zusammenhalt in Vielfalt
Wie ist gelungene Teilhabe für alle machbar?
♦ Beitrag zur 10. Woche der seelischen Gesundheit
in Kooperation mit der Werkstatt Bremen
♦ Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18.00 Uhr
Kwadrat Werkstatt Bremen,
Wilhelm-Kaisen-Brücke 4
♦ Grußwort: Ute Witte, Regionalcenterleitung Werkstatt Bremen

♦ Moderation: Regina Heygster, 1. Vorsitzende Friedenstunnel e.V.

und Gunnar Zropf, Vorstand Friedenstunnel
Unseren Fotorückblick auf der Facebook sehen Sie: Bitte hier
Unsere herzliche Einladung mit genaueren Informationen: Bitte hier

Friedensklänge im Friedenstunnel 
Zum Abschluss der diesjährigen Friedensklänge-Saison gab es einen musikalischen Hochgenuß: „Ein Cello klingt wie ein Orchester!“
Am Sonntag, 29. September, 12 Uhr hat  Stephan Schrader, Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, mit einem fulminanten Cello-Loop-Konzert die diesjährige Friedensklänge-Saison abgeschlossen!
Unsere Rückschau dazu folgt in Kürze.
Die“ Friedensklänge im Friedenstunnel“ starten wieder im April 2020!

Konzert anlässlich
„18 Jahre Friedenstunnel“
11.
September 2001 – 11. September 2019
Gesang, Gedichte und Tanz aus den Werkstätten von „Face to Face“

Theater der Ressourcen/ WERTvolle Geschichten
Ein Projekt vom Bürgerzentrum Neue Vahr und Kulturladen/ Medien-werkstatt Huchting
Ursprünglich als spontane Reaktion der Künstlerin Regina Heygster auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 gestartet, erfreut der fertig umgestaltete Friedenstunnel seit Jahren zahlreiche Menschen und wird vielseitig belebt. Am 11. September 2019 wurde der Friedenstunnel 18 Jahre alt.
Dieses besondere Ereignis haben wir am 11. September bei einem halbstündigen Friedensklänge-Konzert im Friedenstunnel gefeiert! 
Auftretende: Wisam und Laure sowie Mohammed und Choman
von „Face to Face“ – Theater der Ressourcen/ WERTvolle Geschichten
Leitung: Saher Khanaqa-Kükelhahn 

„Die Bremer Stadtmusikanten im Licht von Kultur, Wissenschaft und Weltfrieden“
Jubiläumsvortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Bremen von Cynthia Nieland:
„Achtung Licht im Tunnel! Der Bremer Friedenstunnel und die Bremer Stadtmusikanten“
Ein beeindruckender, künstlerischer Ausdruck für Toleranz, Vielfalt und Verständigung
Referentin: Regina Heyster, Künstlerin

Datum: 21.8.2019
Beginn: 19 Uhr
Ort: Seminarraum Research V
Campus Ring 2,  Jacobs University, Bremen, Grohn
Weitere Informationen: Bitte hier!
Foto-Rückblick auf den Vortrag: Bitte hier!

Religionen laden ein – am 17.6.2019 um 19 Uhr
Lernen Sie die drittgrößte Religion der Erde, den „Hinduismus“ kennen!
Nepal Lodh führt in den Hinduismus ein. Bitte schauen Sie: hier!
Deutsch-Indische-Hindugesellschaft Bremen e.V., Schwachhauser Heerstr. 266

Einweihungsfeier mit Friedensklänge-Konzert am 09.06.2019:
Was verbindet „Die Bremer Stadtmusikanten“ mit dem Friedenstunnel?

   

Einweihung der sanierten Friedenstunnelfront innerhalb einer Lesung des Märchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ in 10 Sprachen der Welt 
Einen Film über die Einweihung gibt es auch: Bitte hier

Am Sonntag, 09. Juni 2019 wurde um 12 Uhr die sanierte und frisch gestrichene Friedenstunnelfront „An der Weide“ eingeweiht. Das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ startete mit einem Friedensklänge-Konzert. Sie spielten Elvis und sangen einfühlsam einige seiner Songs. Anschließend führte der Historiker Torsten Kropp in das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ein und erläuterte, welche Bedeutung  das sozialutopische Motiv des Märchens heute immer noch hat. In sehr vielen Kulturen ist das Märchen bekannt. Die Tiere Esel, Hund, Katze und Hahn sind die Stellvertreter für Menschen aller Kulturen, die sich weltweit für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. Dafür steht auch der Friedenstunnel als ein Zeichen der Gemeinsamkeit.
10 Personen mit und ohne Migrationshintergrund haben die 10 Abschnitte des Märchens in 10 verschiedenen Sprachen der Welt vorgetragen: Deutsch, Französisch, Türkisch, Finnisch, Kurdisch, Englisch, Farsi, Holländisch, Japanisch, Russisch.

Zum Abschluss spielte noch einmal das Musiker-Duo „Gerd & Antje“ auf.
Friedenstunnel: für Toleranz, Vielfalt und Verständigung!