Friedenstunnel Führungen

Seminargruppe „Interreligiöser Dialog“ vom Studiengang Religionswissenschaft mit Professor Tilmann Hannemann, Universität Bremen    

Fotos der Führungen im Jahr 2016 sehen Sie: hier
Fotos der Führungen im Jahr 2017 sehen Sie: hier

Der Friedenstunnel ist seit Vollendung der künstlerischen Umgestaltung nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, sondern auch für zahlreiche Touristen, die in Bremen sehenswerte und bedeutsame Plätze aufsuchen, ein besonderer Ort geworden.

Mit diesem künstlerischen Friedenszeichen ist in einem öffentlich begehbaren Bauwerk einen Platz geschaffen worden, der Menschen in einer Zeit voller Krisen und Gewalt Hoffnung auf Frieden, Verständigung, Toleranz und Mut zum Miteinander macht.

Die „Räumlichkeit“ Friedenstunnel steht insofern für kulturelle Begegnungen, den interreligiösen aktiven Dialog und vor allem als Stätte der Bildung für Schulen und Universitäten.
Der Vorbildcharakter des Baudenkmals für ein zukunfts- und friedensorientiertes Weltbild von Kindern und Jugendlichen wird regelmäßig genutzt. Eine große Reihe von Schulklassen haben hier vor Ort mit ihren Lehrern Unterricht über Religionen, ihre Friedenselemente und ihre Grundaussagen erfahren – „Frieden fängt klein an“. Studium begleitend finden durch die Universitäten Bremen und Oldenburg eine Reihe fachbezogener Besichtigungen statt.
Auch für am Interreligiösen Dialog interessierte Erwachsenengruppen bietet der Verein auf Wunsch Führungen an.